TSV Drentwede
Leichtathletik
Verein
Fußball
Berichte
Fotos
Aufnahmeantrag
Mitgliedsbeiträge
Satzung des TSV Drentwede
75 Jahre TSV Drentwede 1995
Wir suchen:
Spieler / innen
aller Altersklassen,
Trainer, Betreuer
und Schiedsrichter.
Die Leichtathletik hat im TSV Drentwede wechselvolle Geschichte .

Schon im Gründungsjahr 1920 starteten Drentweder Läufer bei Wettkämpfen.
Leider fehlen über diese Zeit weitere Aufzeichnungen.

Die gibt es wieder für die Zeit nach 1958 als Peter Steines , Dieter Harzmeyer und Heinz Barmbold Kreismeistertitel errangen.
Dazu wurde Peter Steines in die Kreisauswahl berufen .

Obwohl keine Leichtathletikanlagen in Drentwede vorhanden waren, nur auf dem jetzigen alten Sportplatz gab es 2 Weitsprunggruben, kam die erfolgreichste Zeit nach 1967. Nach einem Jahr Training unter Peter Voss konnten über 30 Siege bei Kreis - und Bezirksmeisterschaften errungen werden .

Damit war der TSV Drentwede der erfolgreichste Verein im Kreis Diepholz.
Nach 1971 ruhte der Leichtathletikbetrieb wieder .

Seit 1989 gibt es mit dem " Lauf Treff " ein neues Breitensportangebot.

Einmal in der Woche treffen sich Frauen und Männer bei jeder Witterung zum " LAUFEN OHNE ZU SCHNAUFEN " .

Im Juni 1994 fand erstmals wieder ein Leichtathletiktraining für Kinder mit Peter Voss statt.

Es trafen sich hierzu 36 Kinder auf dem Schulhof und in der Turnhalle .

Schon bald erhöhte sich die Zahl der 5 - 11 jährigen Kinder auf rund 50 Teilnehmer beim Training.

Der Gewinn von Gold-, Silber - und Bronzemedaillen bei der Kinder - Olympiade des NLV Kreises Diepholz war ein großes Erfolgserlebnis für alle Teilnehmer.

19 junge Leichtathleten errangen 1994 das Deutsche Leichtathletikabzeichen.

Von 1995 bis 2002 - dem vorläufigen Ende der Leichtathletikzeit - wurden 24 Kreismeistertitel errungen und 5 Kreisrekorde aufgestellt.

Kampfrichter der Leichtathletik

Mehr im Hintergund versehen Leichtathletik - Schiedsrichter ihren Job.

Auch hier kann - wie beim Fußball - durch konsequentes Handeln und einer entsprechenden Fortbildung, der Aufstieg bis hin zu internationalen Berufungen erlangen.

Seinen ersten Kampfrichtereinsatz hatte Peter Voss bereits 1971 beim Junioren-Länderkampf Deutschland - Polen .

Danach gab es noch sporadische Einsätze bei Kreismeisterschaften. Die Teilnahme an Wettkämpfen und der Einsatz als Fußball-Schiedsrichter standen im Vordergrund.

Mit der Wahl zum 1.Vorsitzenden des Leichtathletik Kreises Diepholz 1981 begann der Wiedereinstieg als Kampfrichter.

Nach der Ausbildung zum Obmann und Schiedsichter begann der Weg über Bezirks-und Landesmeisterschaften .

Bald darauf erfolgten Berufungen zu Deutschen Meisterschaften , Internationale - Länderkämpfe und Meisterschaften sowie Olympia-Ausscheidungen.
Bei mehreren Meisterschaften war er für die gesamt Organisation zuständig.

1987 wurde Peter Voss Lehrreferent für Kampfrichter - Ausbildung im Niedersächsischen Leichtathletik-Verband.

Von 1991 - 2005 versah er dieses Amt im Deutschen Leichtathletik-Verband .